ALD-Frühjahrstagung am 07. / 08.03.2018 in Potsdam

Leiter der Datenzentralen der Bundesländer und des Bundes zu Gast beim Brandenburgischen IT-Dienstleister

Teilnehmer der ALD-Tagung vor dem Haupteingang des ZIT-BBNeues Fenster: Bild vergrößernTeilnehmer der ALD-Tagung vor dem Haupteingang des ZIT-BB  Zu ihrer Frühjahrstagung trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Leiter der Datenzentralen (ALD) am 07. und 08. März 2018 beim Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB) in Potsdam und tauschten sich zu aktuellen Entwicklungen und gemeinsamen Projekten in der IT aus.

 

 

Herr Nußbaum, Erster Geschäftsführer des Brandenburgischen IT-Dienstleisters, informierte die Teilnehmer über die wichtigsten Arbeitsschwerpunkte des ZIT-BB. Den Schwerpunkt bildet dabei der Um-zug des Rechenzentrums, welcher bis zum Jahresende 2018 abgeschlossen sein soll. Am zweiten

Tagungstag konnten sich die Teilnehmer bei einer Besichtigung des neuen Rechenzentrums in Berlin ein Bild von der als „Haus in Haus“ Variante angemieteten Rechenzentrumsfläche bei der Firma e-shelter, einer der führenden Rechenzentrumsflächenanbieter in Europa, machen. Bei einem Rundgang informierte der Zweite Geschäftsführer (m.d.W.d.A.b.), Herr Dieter Burkant, die Teilnehmer über  die Kennzahlen des Rechenzentrums sowie den schrittweisen Aufbau von Netzwerk-, Server- und Speichertechnik durch den ZIT-BB.

 

Einen Schwerpunkt der Tagung bildete die zum 25. Mai 2018 Inkrafttretende Europäische-Datenschutzgrundverordnung, die dann in allen Mitgliedsstaaten der EU unmittelbar geltendes Recht wird, und deren Auswirkung auf die fortschreitende Digitalisierung in der Verwaltung.

Herr Breidenbach, zuständiger Referatsleiter für Datenschutz-sowie Akteneinsichts- und Informationszugangsrecht im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, gab einen Überblick zu den teils neuen Vorschriften für den Datenschutz und deren zukünftige Anwendung bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. In der anschließenden Diskussion standen das Verhältnis der Europäischen-Datenschutzgrundverordnung zum nationalen Datenschutzrecht und die zukünftigen datenschutzrechtlichen Anforderungen an die Datenzentralen des Bundes und der Länder im Mittelpunkt.

Letzte Aktualisierung: 04.04.2018

Ansprechpartner